Mag. Christian Quehenberger

Tierarzt und Praxisinhaber
Die Tiermedizin wurde mir schon in die Wiege gelegt. Während meiner Kindheit und Jugend hatte ich oft die Gelegenheit in der Klinik meines Vaters mitzuarbeiten. So bekam ich einen umfassenden Überblick nicht nur über Kleintiermedizin sondern auch über Pferdemedizin und Tiere am Bauernhof.
Während des Studiums zeichnete es sich schon ab, dass ich Tierarzt für Kleintiere mit Spezialisierung auf Endoskopie und plastischer Chirurgie werden würde. Und so wurde mir bei der Untersuchung der oberen Atemwege klar, dass die etablierten Operationen bei Kurzschnauzern oft nicht die gewünschten Ergebnisse brachten.
Basierend auf meinen Operationstechniken aus der plastischen Chirurgie entwickelte ich daher meine eigene Technik - die Komplexlappentechnik war geboren!
In den nächsten Jahren verfeinerte ich die Technik, bis sie auf den heutigen Stand gebracht wurde. Parallel dazu wurde das Narkoseprotokoll laufend verbessert.
In der Zwischenzeit ist der größte Teil meiner Patienten Mops, Bully und Co und ich bin jeden Tag froh die Lebensqualität dieser armen Hunde verbessern zu können.

Tabea Kellner

Tierärztliche Assistenz
Als Teenager war mir der Umgang mit Tieren schon immer wichtiger als Partyleben. Die Ausbildung zum Tierpfleger war daher die logische Folgerung. Ein Leben ohne Tiere ist kein Leben. Bei mir zu Hause gibt es die Arche Tabea mit Hunden, Pferd, Katzen und Rindern - sogar jede Spinne hat ihr Plätzchen.
Ich durfte Mag. Christian Quehenberger in der damaligen Klinik kennenlernen und war sofort Feuer und Flamme für seine Arbeit. Die Sympathie hat sofort gepasst und mittlerweile sind wir bei der Arbeit wie ein altes Ehepaar.

Iris Eipeldauer

Praxismanagement
Mein Schlüsselerlebnis als Teenager war die Rettung eines Pferdes vor dem Schlachter. Die Pflege meines Schützlings brachte mich auf den Beruf des Tierpfegers. Als Tierarztassistentin entstand dann immer mehr der Wunsch Tiere nicht nur zu pflegen sondern auch zu heilen.
Mag. Christian Quehenberger ermutigte mich während meiner Praktika dazu das schwierige Aufnahmeverfahren auf der Veterinärmedizinischen Universität zu machen. Nun bin ich live dabei und genieße das Unileben.
Nicht zu vergessen ist mein zweites Standbein, meine abgeschlossene Ausbildung im Betriebsmanagement. Beides vereint ermöglicht es mir Mag. Christian Quehenberger auf allen Ebenen zu unterstützen.